COVID-19 Sicherheitsmaßnahmen

COVID-19 Sicherheitsmaßnahmen

Die Sicherheit unserer Gäste sowie unserer Mitarbeiter:innen liegt uns sehr am Herzen. Deshalb bitten wir um Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Bestimmungen in Zusammenhang mit Covid-19. Aufgrund der Tatsache, dass Gaissau-Hintersee keine Behörde ist können keine rechtlich verbindlichen Auskünfte erteilt werden. Umfangreiche Informationen zu den aktuellen Maßnahmen sind auf der Website des Gesundheitsministeriums zu finden.

Es gilt laut der Österreichischen Bundesregierung die 2G-Regel (geimpft oder genesen) für den Skibetrieb sowie in Hotellerie und Gastronomie.

Welche Grundregeln gelten für die Wintersaison?

  • Ein gültiger 2G-Nachweis (geimpft, genesen) muss erbracht werden.
  • Für die Benützung der Seilbahnen muss ein notwendiger Covid-Nachweis erbracht werden. „Notwendiger Covid-Nachweis“ steht auf dieser Seite als Bezeichnung für: Nachweis über eine geringe epidemiologische Gefahr. Nachweis-Arten könnten sein: Eine Impfung, Genesung oder Testung je nach aktuellen Vorgaben.
  • Kapazitätsbeschränkungen, Abstandsregeln oder frühere Sperrstunden der Liftanlagen soll es nach derzeitigem Wissen nicht mehr geben.

Informationen für den Ticketkauf

Welchen notwendigen COVID-Nachweis muss ich beim Ticketkauf erbringen?

  • Derzeit muss für die Benützung der Seilbahnen ein 2G-Nachweis (Geimpft oder Genesen) erbracht werden.
  • Tickets können jederzeit und problemlos im Online Ticketshop oder an den Kassen vor Ort zu den Öffnungszeiten gekauft werden. 
  • Alle Gäste müssen alle Gäste beim Eintritt ins Skigebiet ständig einen gültigen Covid-Nachweis gemäß der aktuellen Stufe mit sich führen. Die Kontrolle bzw. Verknüpfung von Ticket und dem notwendigen Covid-Nachweis geschieht vor Ort an den Liftkassen bzw. Liftzutrittsstellen.
  • Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr müssen laut derzeitigem Wissensstand keinen notwendigen Covid-Nachweis erbringen.

Was gilt derzeit als notwendiger Covid-Nachweis und wie lange ist er gültig?

Geimpft:

  • BioNTech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca: 9 Monate nach Erhalt der Zweit- bzw. Drittimpfung
  • Johnson/Johnson: gültig bis 02.01.2022, danach braucht es eine 2. Dosis für einen gültigen Grünen Pass
  • Genesen 1/1 Geimpft: 9 Monate nach Erhalt der Impfung
  • Alle nicht in Österreich zugelassenen Impfstoffe (z.B. Sputnik V): nicht gültig

Genesen:

  • Genesungsnachweis oder Absonderungsbescheid: bis zu 6 Monate (180 Tage) nach Ende der Quarantäne gültig. Als Nachweis gilt ein Absonderungsbescheid oder eine ärztliche Bestätigung über eine molekularbiologisch bestätigte Infektion

Kinder:

  • Ab dem vollendeten 12. Lebensjahr ist ein Covid-Nachweis erforderlich: geimpft oder genesen
  • Ein Corona-Testpass (Ninja Pass - ausgestellt an den Österreichischen Schulen) ersetzt für schulpflichtige Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren (bis zur vollendeten 9. Schulstufe), den 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) in der ganzen Woche - also auch Freitag, Samstag und Sonntag. Voraussetzung: Die vorgesehenen Testintervalle müssen eingehalten werden.
  • In den Ferien (schulfreie Zeit) können Kinder und Jugendliche für die auch der österreichische Ninja Pass gilt, den 2G-Nachweis durch einen gültigen negativen PCR-Test erbringen.
  • Nach derzeitigem Wissensstand gilt der Ninja Pass auch während des Lockdowns

Wie verknüpfe ich mein Skiticket mit dem 2G-Nachweis?

  • 1. Schritt: Ticket im Onlineshop oder an der Kassa kaufen.
  • 2. Schritt: Das Ticket mit dem 2G-Nachweis an der Kassa verknüpfen. Ticket und 2G-Nachweis an der Kassa vorlegen und freischalten lassen.

Wichtiger Hinweis: Das Ticket wird nur für die Gültigkeitsdauer des 2G-Nachweises freigeschalten.

Was passiert, wenn mein notwendiger 2G-Nachweis abgelaufen ist?

Der Skipass wird nur für den Zeitraum der Gültigkeit des Nachweises freigeschalten. Danach muss ein neuer G-Nachweis erbracht werden um das Skiticket (z.B. Saisonkarte, Mehrtageskarte, Wahl-Abo...) nutzen zu können.

Wie ist der Ablauf, wenn der Skipass über Dritte ausgegeben/verkauft wird?

Bei der Ausgabe von Liftkarten durch Dritte (z.B. durch Lehrer bei Schulskikursen, etc.) kann dieser Dritte die entsprechende Kontrolle über den notwendigen Covid-Nachweis durchführen, wenn er dies vorab vertraglich mit der Verkaufsstelle (Seilbahngesellschaft) so vereinbart.

Der Dritte wird damit gleichsam für den Liftbetreiber tätig und der Covid-Nachweis ist somit nicht jedes Mal bei der Nutzung der Seilbahnanlage vorzuweisen.

Welche Regeln gelten für Kinder bzgl. Maskenpflicht und 2G-Nachweispflicht?

Maskenpflicht:

  • Bis zum vollendeten 6. Lebensjahr besteht keine Maskenpflicht
  • Bis zum vollendeten 14. Lebensjahr genügt ein eng anliegender Mund-Nasenschutz
  • Ab dem vollendeten 14. Lebensjahr gilt eine FFP2-Maskenpflicht

Covid-Nachweispflicht:

  • Bis zum vollendeten 12. Lebensjahr besteht keine Covid-Nachweispflicht
  • Ab dem vollendeten 12. Lebensjahr ist ein 2G-Nachweis erforderlich: geimpft oder genesen.
  • Ein Corona-Testpass (Ninja Pass – ausgestellt an den Österreichischen Schulen) ersetzt für schulpflichtige Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren (bis zur vollendeten 9. Schulstufe) den 2G-Nachweis in der ganzen Woche – also auch Freitag, Samstag und Sonntag. Voraussetzung: Die vorgesehenen Testintervalle müssen eingehalten werden. In den Ferien (schulfreie Zeit) können Kinder und Jugendliche, für die auch der österreichische Ninja Pass gilt, den 2G-Nachweis durch einen gültigen negativen PCR-Test erbringen. Nach derzeitigem Wissensstand gilt der Ninja Pass auch während des Lockdowns.

 

Letzte Aktualisierung der Daten: 09. Dezember 2021
Es gelten die aktuellen gesetzlichen Bestimmungen. Alle Informationen vorbehaltlich Änderungen.